by Max Dauthendey (1867 - 1918)

Statt der Blumen und Blätter, die sich...
Language: German (Deutsch) 
Statt der Blumen und Blätter, die sich sonst regen,
Steht Reisigholz stumm auf allen Wegen.
Am Himmel gehen Nebel und Nässe um,
Und Nachtstürme reiten die Bäume krumm.

Ich stehe hinter Fensterscheiben verloren,
Die alten Lieder sind nur Träume hinter sieben Toren,
Die Geliebte ging weit in den Nebel fort,
Nichts blieb als in den Ohren ihr Liebeswort.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Max Dauthendey. Der weiße Schlaf. Lieder der langen Nächte. Axel Juncker Verlag Berlin / Stuttgart / Leipzig, p. 5.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Peter Rastl [Guest Editor]

This text was added to the website: 2021-02-13
Line count: 8
Word count: 58