Wie heißt der Quell, an dem man trinkt
Language: German (Deutsch) 
Wie heißt der Quell, an dem man trinkt
Und wird doch nimmer satt,
Der Wonne stets der Lippe winkt,
In Lindrung Glut noch hat?
Der Quell heißt Liebe, Lieb' allein
Wie trüg er sonst so lichten Schein?

Wie heißt der Stern, der niemals weicht,
Ob Wolken um ihn stehn,
Der Stern, dem keine Sonne gleicht,
Der nie wird untergehn?
[Denn stürzte gleich die Schöpfung ein!
Die Liebe bleibet stehn allein!]1

Wie heißt das Wort, das eine Wort,
Das Alle in sich faßt?
Der Menschenahndung ferner Port
Des Herzens seel'ger Gast?
[Die Liebe ist's, das eine Wort,
Trägt dich durch alle Himmel fort!]2

Wie heißt der Schmerz, dem Keiner gleicht
Schmerz über allen Schmerz,
Deß' Wonne durch die Himmel reicht,
Der füllt und hebt das Herz?
Heißt Liebe, wem ihr Leid bewußt,
Der hat erschöpft des Lebens Lust!

H. Nägeli sets stanzas 1-3

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Nägeli: "Der Stern heißt Liebe, Lieb' allein, / Und der nur glänzt so hell und rein."
2 Nägeli: "Das Wort heißt Liebe; Lieb' allein / Führt dich in alle Himmel ein."

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Hans Georg Nägeli (1773 - 1836), "Liebe", published 1817, stanzas 1-3 [men's chorus], in the Rundgesänge section of Gesangbildungslehre für den Männerchor, Zürich: H. G. Nägeli, Zweite Hauptabtheilung, Beylage A, erster Heft, page 30 [ sung text checked 1 time]

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Melanie Trumbull

Text added to the website: 2010-06-22 00:00:00
Last modified: 2017-04-11 12:47:34
Line count: 24
Word count: 137