by Robert Hamerling (1830 - 1889)

Waldasyl
Language: German (Deutsch) 
Ach aus dem Gewühle
  In den tiefen Wald 
Treibt mich der Gefühle
  Drängende Gewalt; 
Schmerzlich mir ergreifen
  Will sie Herz und Sinn,
Zwingt zu flieh'n, zu schweifen
  Weiter, ach, und weiter hin!

Endlich ferner brauset
  Mir der Lärm der Welt!
O wie traut umsauset
  Mich das grüne Zelt!
Wo der Wald am tiefsten,
  Steht ein Wunderbaum, 
Und in seinen Wipfeln
  Weht der Liebe schönster Traum.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2010-09-30 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:04:01
Line count: 16
Word count: 65