by Johann Emanuel Veith (1788 - 1876)
Translation

Bleibe bei uns, denn es will Abend...
Language: German (Deutsch)  after the German (Deutsch) 
Bleibe bei uns, denn es will Abend werden
Der Tag hat sich geneiget
Schon senkt die Nacht herunter sich auf Erden,
Und alles ruht und schweiget.
Ihr Tage und Nächte lobet den Herrn,
Ihr Sterne des Himmels lobet den Herrn
Lobet und preiset ihn hoch
Alle ihr Werke des Herrn.

Bleibe bei uns, denn dunkel wird's auf Erden
Nachttau hernieder steiget
Müd' ist das Herz, und duldet viel Beschwerden
Wenn sich dein Trost nicht zeiget.
Ihr tauenden Lüfte, lobet den Herrn
Ihr Wolken des Himmels lobet den Herrn
Alle ihr Engel des Herrn
Lobet und preiset den Herrn.

Bleibe bei uns, dann mag es Abend werden
Tut nur dein Licht uns scheinen!
Der du im Himmel wohnest und auf Erden,
Gern bleibst du bei den Deinen
Ihr Diener des Herren lobet den Herrn
Ihr Priester des Herren, lobet den Herrn
Alles was lobet und liebt
Lobet und preiset den Herrn.

Bleibe bei uns, bis daß von dieser Erden
Wir einstens müssen scheiden,
Herr sieh auf uns damit wir selig werden
Eingehn in deine Freuden
Ihr Wunder der Liebe: preiset den Herrn
Ihr seine Erbarmungen, preiset den Herrn
Lobet und preiset den Herrn
An dem Altare des Herrn.

Bleibe bei uns, denn es will Abend werden
Der Tag hat sich geneiget!
Bei Tag und Nacht, im Himmel und auf Erden
Sich deine Hoheit zeiget
Dir Gott sei die Ehre dem Vater und Sohn,
Und heiligem Geiste auf himmlischen Thron
Wie er von Anbeginn war,
Jetzo und immerdar.

About the headline (FAQ)

View text with footnotes

The text shown is a variant of another text.
It is based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 40
Word count: 246