by Emanuel von Geibel (1815 - 1884)

Sei getrost, und ob die Stunden
Language: German (Deutsch) 
Sei getrost, und ob die Stunden
Rascher Jugend dir verweht!
Hast du doch in dir gefunden,
Was unalternd fortbesteht:
Kannst du ringend doch gestalten,
Was der Geist dir reichlich gibt,
Kannst im Lied die Liebe halten -
Selig ist, wer schafft und liebt.

Nimmer nun des Segels Schwinge
Stell' ich aus ins weite Meer;
Denn gewaltig zieht die Dinge
Frommer Liebeszwang mir her.
Alle Wunder, die ich ferne
Suchte, trägt der Heimat Schoß;
Und so segn' ich meine Sterne,
Und so preis' ich still mein Los.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Catharina Baum (d. 1876), "Sei getrost", op. 6 (Vier Lieder für eine Singstimme mit Begleitung des Pianofortes) no. 4, published 1874 [voice and piano], Berlin, Bahn [
     text not verified 
    ]
  • by Jakob Rosenhain (1813 - 1894), "Sei getrost und ob die Stunde", op. 75 (Sechs deutsche Lieder für 1 Singstimme mit Pianoforte) no. 5, published 1875 [voice and piano], Leipzig, Kistner [
     text not verified 
    ]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-04-10
Line count: 16
Word count: 86