Abendruhe
Language: German (Deutsch) 
So still, wie rings die Wipfel
Still ward ich, wie die Luft,
Als ich auf Berges Gipfel
Einsog den Abendduft.

Auch nicht ein Blättchen regte
[An meiner Seele]1 sich;
Kein Sternbild mich bewegte,
Deß Glanz herniederschlich.

Und nicht konnt' ich [mir]2 sagen,
Was nur so wohl mir thu';
Im [Still'n]3 mußt' ich ertragen
Die stille süsse Ruh.

View original text (without footnotes)

Confirmed with Fünf Bücher deutscher Lieder und Gedichte: von A. von Haller bis auf die neueste Zeit. Eine Mustersammlung, herausgegeben von Gustav Schwab, Leipzig, Weidmann'sche Buchhandlung, 1835, page 327.

1 Albert: "An meiner Seite" (typo?), Hiller: "In meiner Seele"
2 Albert: "nur"
3 Hiller: "Stillen"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Malcolm Wren [Guest Editor] , Johann Winkler

This text was added to the website: 2011-04-27
Line count: 12
Word count: 57