by Carl Schultes (1822 - 1904)

Annmarei
Language: German (Deutsch) 
Und liegt auch über Berg und Thal 
Wohl Nacht und tiefer Schnee,  
In mir da glüht's wie Sonnenstrahl, 
Wenn ich zur Liebsten geh'! 
Da klinget durch den Tannenwald 
Gar süß die Melodei: 
Nun ruhst du mir im Arme bald, 
Du herz'ge Annmarei! 

Es steckt der Mond die Lichter auf 
Rings um mich her im Tann, 
Und setzt sich dann als goldner Knauf 
Gar prächtig obenan!  --  
Doch schwände er in Wolken sacht', 
Mir wär' es einerlei: 
Denn Glanz erhält die tiefste Nacht 
Durch meine Annmarei! 

Frau Holle schütt' die Federn aus, 
Du weißt, man braucht sie bald 
Dort unten in dem kleinen Haus 
Am schönen Franken-Wald! 
Dann klinget in den neuen Tag 
Gar hell die Melodei: 
Nun komm', was immer kommen mag, 
Ich bin bei Annmarei! 

Confirmed with Unsere Dichter in Wort und Bild, band II, ed. by Robert Claußner, Leipzig: R. Claußner, 1893, page 218.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2020-01-10 00:00:00
Last modified: 2020-01-10 11:19:47
Line count: 24
Word count: 125