by Friedrich Hölderlin (1770 - 1843)

Du seiest Gottes Stimme, so ahndet' ich
Language: German (Deutsch) 
Du seiest Gottes Stimme, so ahndet' ich
 In heil'ger Jugend; ja, und ich sag' es noch. -
  Um meine Weisheit unbekümmert
	Rauschen die Wasser doch auch, und dennoch

Hör' ich sie gern, und öfters bewegen sie
 Und stärken mir das Herz, die gewaltigen;
  Und meine Bahn nicht, aber richtig
	Wandeln in's Meer sie die Bahn hinunter.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2014-06-16 10:01:33
Line count: 8
Word count: 56