by Robert Eduard Prutz (1816 - 1872)

Herr Frühling zog in's Land hinein
Language: German (Deutsch) 
Herr Frühling zog in's Land hinein,
Der fürstliche Geselle,
Mit goldnen Locken kraus und fein,
Mit Augen sternenhelle.
Sein Rösslein war ein Schmetterling,
Darauf er sass mit Lächeln,
Und vor ihm her als Page ging
Ein lustig Maienfächeln.

Und als er kam in cinen Wald,
Da war es öd' und traurig;
Als wär' es ihnen gar zu kalt
Standen die Bäume schaurig.
Er aber sah den Wald sich an
Und sprach: "Hier will ich hausen!"
Sah Thal hinab und Berg himm
Und sprach: "Hier will ich schmausen!"

Mailüftchen flog gen Himmel schnell,
Da riss der Wolkenschleier,
Die guldne Sonne lachte hell
Zur süssen Frühlingsfeier.
Mailüftchen flog hinab in's Thal,
Die Quellen liess er springen,
Das gab im ersten Sonnenstrahl
Ein Rauschen und ein Klingen. 

Und in den welken Blättern drauf
Wie regt es sich behende!
Sie sprossen, keimen, blühen auf
Als grüne Laubenwände.
Dazwischen ward von grünem Moos
Urin duft'ge Beeren lagen,
Gestickt mit Blumen klein und gross,
Das Tischtuch aufgeschlagen.

Und in den Bäumen bauten bald
Die Vöglein ihre Nester,
Das war, versteckt im Blüthenwald,
Ein lustiges Orchester.
Duch wenn mit lautem Sang und Klang,
Die Vöglein sich ermattet,
Da wird ein Lied, nur nicht zu lang,
Den Fröschen auch verstattet.

Als nun der Mai mit munterm Sinn
Die Tafel sah bereitet,
Da schickt er schnell zum Küster hin,
Dass er die Tischglock' läutet;
Der Kuckuck rief, und nah und fern
Nachhallt es in den Gründen,
Allüberall den edeln Herrn,
Den Frühling, anzukünden.

So sitzt er nun beim frohen Schmaus,
Der fürstliche Geselle,
Mit goldnen Locken fein und kraus,
Mit Augen sternenhelle.
Und wie ein König mildgesinnt
Lädt er uns All' zum Feste;
Doch Dichter und Verliebte sind
Die rechten Ehrengäste.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Heinrich Triest (1808 - 1885), "Herr Frühling", op. 30 (Sechs Gesänge für drei Frauenstimmen Solo oder Chor mit Begleitung des Pianoforte) no. 2, published 1874 [vocal trio for female voices (or three-part women's chorus) with piano], Berlin, E. Challier [
     text not verified 
    ]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-11-03
Line count: 56
Word count: 282