Nun bin ich froh und freue mich
Language: German (Deutsch) 
Nun bin ich froh und freue mich, 
Nun bin ich guter Dinge.
Es höret mich kein menschlich Ohr,
Wenn ich von Liebe singe.

Mich höret nur der dunkle Wald 
Mit seinen grünen Zweigen;
Ich grüße ihn, er grüßet mich
Und will sich vor mir neigen.

Ach nein, das wäre ja zu viel! 
Dem Kleinen auf der Erde 
Gebühret kleine Ehre nur,
Auf daß er größer werde.

Und hab' ich Ehre nicht genug,
Wenn du mich also liebest,
Wenn du, o starke Eiche du,
Mir frische Kühlung giebest?

Wenn du, o liebe Espe du,
Mir immer lustig säuselst,
Und halb verstohlen Blatt um Blatt,
Und Zweig um Zweiglein kräuselst?

Wenn du, o Fichte, wehmuthsvoll
Beginnst dein leises Klagen? --
O ja, o ja, dann kann ich wol
Von Ehr' und Liebe sagen! 

Nur du, o einsam Röschen du, 
Du bleibst so unbefangen,
So still und stumm, als wäre nicht 
Mein Gruß an dich ergangen.

Doch warte nur, du sollst dafür 
Einst blühn auf meinem Grabe,
Dann weißt du doch, warum ich dich
So sehr geliebet habe. 

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2013-06-29
Line count: 32
Word count: 174