by Otto Julius Bierbaum (1865 - 1910)

Rieke im Manöver singt
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Ulanen, das ist leichte Waar,
Heut hier und morgen dort,
Kaum haben sie sich satt geküßt,
Da reiten sie schon fort.
     Ade mein Schatz, trara, ade,
     Und wenn ich dich nicht wiederseh,
     Es ist doch schön gewesen.

Die schweren Reiter, stramm und lang,
Sind alle grade so,
Heut thun sie hier wie mordsverliebt
Und morgen irgendwo.
     Ade mein Schatz, etc.

Dragoner und Husaren gar,
Die sind gleich wie der Wind,
Schnell reiten haben sie gelernt
Und küssen auch geschwind.
     Ade mein Schatz, etc.

Die Infantristen machens grad
So wie die Reiterei;
Vorm Zapfenstreich noch schnell ein Kuß,
Und morgen ists vorbei.
     Ade mein Schatz, etc.

Sogar die schwere Artillerie
Nimmts mit der Treu nicht schwer,
Mit Küssen und Kanonen zieht
Im Lande sie umher.
     Ade mein Schatz, etc.

Kurz Alles was im bunten Rock
Läuft, reitet oder fährt,
Von wegen ihrer Treue sind
Sie keinen Heller wert.
     Ade mein Schatz, etc.

Und trotzdem ist doch nichts so schön
Als wie das Militär,
Ich wollte, daß das ganze Jahr
Nichts als Manöver wär.
     Ade mein Schatz, trara, ade,
     Und wenn ich dich nicht wiederseh,
     Es ist doch schön gewesen.

Confirmed with Otto Julius Bierbaum, Irrgarten der Liebe. Verliebte, launenhafte und moralische Lieder, Gedichte und Sprüche aus den Jahren 1885 bis 1900, Erstes bis fünftes Tausend, Berlin und Leipzig: Im Verlage der Insel bei Schuster und Loeffler, MDCCCCI, pages 81-83.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Rieke sings during military exercises: ", copyright © 2021, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Sharon Krebs [Guest Editor] , Harry Joelson

This text was added to the website: 2012-02-22
Line count: 39
Word count: 188