by Karl Stieler (1842 - 1885)

Seit Monden wohl, seit langen
Language: German (Deutsch) 
Seit Monden wohl, seit langen, 
Gretlin, gedenk ich dein,
Nun hab' ich dich gefangen,
Gretlin, nun bist du mein!

Es ging vor deinen Handen 
Mein Herz ohn' Schlüßlein auf! 
Lug' aus nach allen Landen
Bergunter und bergauf:

Hier herrsch' ich über die Erden 
In Sonnenschein und Sturm --
Magst du mein Schwälblein werden 
Und nisten auf meinem Thurm?

Mein Haus ist hoch erhaben,
Mein Werk ist hoch gestellt --
Und lieber kunnt' keiner haben 
Dich drunten in der Welt. 

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2012-05-09
Line count: 16
Word count: 77