Es singen und beten die Vögel
Language: German (Deutsch) 
Es singen [und beten die Vögel]1,  
Es raucht und dampft der Altar,
Und oben an seidener Decke
Da fliegt der Engel Schaar.

Bis jetzt ein Priester, ein hoher,
Empor die Hostie hält,
Umgeben von goldenen Strahlen,
Da leuchtet die Lieb' in die Welt.

Da schweigen die Vögel im Walde,
Da neigen die Blumen das Haupt,
Da haben ungläubige Tannen
An Jesus Christus geglaubt. 

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Frühlieder aus Tirol , ed. by Adolph Pichler, Wien: A. Pichler's sel. Witwe, 1846, page 29.

1 Sehested: "die Vögel im Walde"; further changes may exist not shown above.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2019-04-26
Line count: 12
Word count: 63