by Adolf Strodtmann (1829 - 1879)

Frühlingsgruss
Language: German (Deutsch) 
Und der Frühling kommt, und die Veilchen blüh'n,  
Und die Wälder glänzen in schimmerndem Grün, 
Und die Wiesen dampfen, die Sonne lacht   --
Rings jubelndes Singen und Lenzespracht! 

Und wie sich schwellend die Welt verjüngt,
Die Bächlein sprudeln, das Vöglein singt;
Da schlich in mein Herz mit seliger Pein
Sich jauchzend und feiernd die Liebe ein.

Juchhe!  der Frühling ist kommen ins Land,
Umschlingend die Herzen mit rosigem Band;
Wo Wälder und Felder und Menschen sich freun,
Da muss es ewiger Frühling sein!

Confirmed with Gedichte von Adolf Strodtmann, zweite, stark vermehrte (Gesammt-) Ausgabe, Hamburg: Hoffmann und Campe, 1870. Appears in Erstes Buch, page 28.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2020-04-11
Line count: 12
Word count: 82