by (Gustav) Hermann Kletke (1813 - 1886)

Thränen des Glücks
Language: German (Deutsch) 
Über der Felder goldglänzende Wogen
Spannt sich der schimmernde Regenbogen,
Tröpflein funkelnde fallen lind,
Wie in Freuden eint ein Kind.

Hoch des Himmels verheißende Farben --
Segen der Erde, du läßt nicht darben! 
Durch sanftweinenden Regenblick 
Scheint das helle sonnige Glück. --

Immer nicht quillst du vom Dorn der Schmerzen 
Tropfen des Thaues, dem Menschenherzen,
Das, in wonnigem Überfluß,
Doch sein Glück ausweinen muß. 

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2013-06-02
Line count: 12
Word count: 62