by Ernst Viktor Schellenberg (1827 - 1896), as Ernst Veit

Selige Zeit
Language: German (Deutsch) 
Der Mond an dem Himmel 
Löscht lang noch nicht aus,
Ein Stündchen noch wart' ich,
Dann geh' ich hinaus.

Dann schleich' ich mich leise 
Zum Garten hinein, 
Dort find ich mein Liebchen 
Am Fenster allein. 

Drei Küsse für gestern, 
Drei Küsse für heut',
Und noch hundert and're 
Für künftige Zeit! 

Ihr Tage, ihr Wochen,
Wie schleicht ihr so hin,
Bis immer, ja immer
Beim Liebchen ich bin.
 
Dann klappern die Schlüssel, 
Dann geh' ich ihr nach
Hinab bis zum Keller,
Hinauf bis zum Dach.

Ich zupf' sie am Häubchen,
Ich zupf' sie am Kleid, 
Dann ist sie mein Weibchen, --
O selige Zeit! --

Confirmed with Ernst Victor Schellenberg, Kleines Lieder- und Bilderbuch von Ernst Veit, Dresden, G. Schönfeld's Verlagsbuchhandlung, 1876, pages 7-8.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Bertram Kottmann

This text was added to the website: 2020-05-19
Line count: 24
Word count: 102