Drei patriotische Chorgesänge (S. A. T. und B.) , opus 31

by Richard Müller (1830 - 1905)

1. Kaiser von Deutschland dich grüsst mein Lied [sung text not yet checked]

Kaiser von Deutschland!  Dich grüßt mein Lied 
Mit Orgelschall und Glockenklange, 
Und alles was in Lüften zieht 
Stimmt brausend ein zu dem Gesange!  
Von unsern Bergen donnert's nieder,
Mit unsern Wogen rauscht's empor,
Von Strande zu Strande hallt es wieder,
Von Fels zu Fels ein Jubelchor. 

Der alte Rothbart ist erwacht
Und schwingt sein Schwert vom Bergesgipfel,
Still ward die Rabenbrut der Nacht,
Und Adler jauchzen um die Wipfel.
"Verjüngst ist uns das Reich erstanden,
Am Kaiserthrone kniet der Sieg,
Aus blut'ger Saat in Feindeslanden
Empor der Einheit Eiche stieg!"

Rings flieht durch die bekränzten Gau'n
Der Freude ahnungssel'ges Beben,
Mit trunknen Jünglingsaugen schau'n
Hinaus wir in ein neues Leben;
Es leuchtet uns in goldnem Glanze  
Ein Volkesfrühling wunderreich, 
Und in der Reiche vollem Kranze 
Prangt keines doch dem unsern gleich.

Ihr Kämpfer aus dem heil'gen Streit,
Ihr Freiheitssänger hochgemuthet,
Du Jugend, treu und todbereit,
Die du mit freud'gem Stolz geblutet,
Erfüllt sind eures Lebens Träume,
Bald wird der Bau vollendet sein,
Bald führt in seine hohen Räume
Der Kaiser alle Brüder ein. 

Du Held warst Führer uns zur Macht,
O woll' es nun zur Freiheit werden, 
Gib' frei den Geist, verscheuch' die Nacht,
Laß hellen Tag es sein auf Erden!
O, dir fliegt jedes Herz entgegen,
Es streckt nach dir sich jede Hand,
Schütt' aus auch diesen letzten Segen
Auf's theure deutsche Vaterland!  

Authorship:

See other settings of this text.

Confirmed with Schlachtfanfaren und Heroldsrufe, Leipzig: Heinrich Matthes, 1874, page 127.


Researcher for this text: Melanie Trumbull

2. Bei Sedan [sung text not yet checked]

Was donnern die Kanonen,
Was kündet der Glocken Mund?
Der Deutschen in allen Zonen
Wird freudige Märe kund:

Es ward eine Schlacht geschlagen
Bei Sedan auf dem Feld;
Davon wird man singen und sagen
Bis an das Ende der Welt. 

Da schlug seine Schicksalsstunde
Dem dritten Napoleon,
Da blutet an schwerer Wunde
Der Marschall MacMahon.  

Drum donnern die Kanonen,
Drum dröhnt der Glocken Mund:  
Den Deutschen in allen Zonen
Wird freudige Märe kund.

Es donn're jubeltönig
Hinaus über Land und Meer:  
Heil Deutschlands Heldenkönig,
Heil Deutschlands Heldenheer!

Authorship:

Confirmed with Zeitgedichte von Friedrich Bodenstedt, Berlin: Franz Lipperheide, 1870, pages 27 - 28.


Researcher for this text: Melanie Trumbull

3. Salvum fac regem, Domine [sung text not yet checked]

Salvum fac regem clementem nostrum,
salvum fac, Domine!
et exaudi nos in die,
qua invocaverimus te!

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]