Fünf Lieder für 1 Singstimme und Pianofortebegleitung

Song Cycle by Julius Bercht

Word count: 127

1. Dämmerung  [sung text not yet checked]

Stille, stille!
Der Tag ist gegangen,
Tief drunten verklangen
Die letzten Stimmen,
Im Zwielicht schwimmen
Höhen und Wald --
   Ein [Atmen]1 weht,
Ein zitternd Gebet
Ringsum im Kreise --
   Und eine Seele geht
Auf die letzte Reise.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
Confirmed with Gesammelte Gedichte von Carl Weitbrecht, Stuttgart: Verlag von Adolf Bonz & Comp., 1903, page 50.
1 Kienzl (and other versions of the poem): "Atem"

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

2. Erwartung 

Die Wolken verschwinden im Abendroth
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

3. Wiegenlied [sung text not yet checked]

[Schließe]1, mein Kind,
Schließe die Äuglein zu:
Leise und lind
Sing' ich [Dich ein zur]2 Ruh'.

Mütterlein wacht,
Schlafe, mein Kind, schlaf' ein --
Manch' bange Nacht
Werd' ich nicht bei Dir sein.

Wenn Du dann weinst,
Denke zum Troste mein,
Die Dich dereinst
Sang in den Schlummer ein.

Authorship

See other settings of this text.

View original text (without footnotes)
1 Heitsch, Kauffmann: "Schlafe"; further changes may exist not noted above.
2 Goldmann: "dich zur"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Johann Winkler

4. Himmeltiefe Frühlingsaugen 

Himmeltiefe Frühlingsaugen
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

5. Du hattest sanft mich eingewiegt [sung text not yet checked]

Du hattest sanft mich eingewiegt
Mit Deiner Stimme süßem Klang,
Der Zauber wich, der Traum verfliegt,
Und das Erwachen ist so bang.

Nichts blieb mir, da ich Dich verlor,
Erinn'rung, Hoffnung, Alles schied,
Nur leise noch klingt mir's im Ohr,
Wie ein vergess'nes Wiegenlied.

Authorship

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]