Neun Volksliedersätze

Song Cycle by Willy Burkhard (1900 - 1955)

1. Ach Gott, wem soll ich's klagen [sung text not yet checked]

Ach Gott, wem soll [ich]1 klagen
Das heimlich' Leiden mein?
Mein [Buehl]2 ist mir verjaget,
Bringt meinem Herzen Pein.
Soll ich mich von ihm scheiden,
[Tuet]3 meinem Herzen weh.
So schwing' ich mich über die [Heiden,
Du g'sichst]4 mich [nimmer me]5.

Ich hätt' auf ihn gebauet
Als auf ein'n herren Stein.
Es hat mich sehr gereuet,
Die Lieb' ist worden klein.
Kann ich an ihm wohl spüren,
Er ist voll arger List
Und hat an mir gesprochen,
Daran kein Zweifel ist.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2021, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Hecht, Hering: "ich's"; further changes may exist not shown above.
2 Techritz: "Buhl' "
3 Techritz: "Thut"
4 Techritz: "Haiden, / Du siehst"
5 Techritz: "nimmermehr"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Bart O'Brien , Sharon Krebs [Guest Editor]

2. Bärn, du edle Schwizerstärn 

— This text is not currently
in the database but will be added
as soon as we obtain it. —

Authorship:

See other settings of this text.

3. Es Burebüebli mah-n-i nid 

— This text is not currently
in the database but will be added
as soon as we obtain it. —

Authorship:

4. Les armaillis des Colombettes 

— This text is not currently
in the database but will be added
as soon as we obtain it. —

Authorship:

5. Lueget, vo Bärgen und Tal 

— This text is not currently
in the database but will be added
as soon as we obtain it. —

Authorship:

6. s'isch äben e Mönsch uf Aerde 

— This text is not currently
in the database but will be added
as soon as we obtain it. —

Authorship:

7. Unser Leben gleicht dem Reise 

— This text is not currently
in the database but will be added
as soon as we obtain it. —

Authorship:

8. Vom Himmel abe chunnt e Stärn 

— This text is not currently
in the database but will be added
as soon as we obtain it. —

Authorship:

9. Weiss mir ein Blümlein blaue  [sung text not yet checked]

Weiß mir ein Blümlein blaue
Von himmelblauem Schein
Es steht in grüner Aue
Und heißt Vergißnichtmein
Ich kunnt es nirgend finden,
Was mir verschwunden gar;
Von Reif und kalten Winden
Ist es mir worden fahl

Das Blümlein, das ich meine
Ist blau, steht auf dem Ried
Von Art ist es so kleine
Es heißt: Nun hab mich lieb
Das ist mir abgemähet
Wohl in dem Herzen mein
Mein Lieb hat mich verschmähet
Wie mag ich fröhlich sein

Mein Herz, das leit in Kummer
Daß mein vergessen ist
So hoff ich auf den Summer
Und auf des Maien Frist
Die Reifen sind vergangen
Darzu der kalte Schnee
Mein Lieb hat mich umfangen:
Nun, Winter, heißt's ade!

Authorship:

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]
Total word count: 196