Hat nun Lenz die silbern'n Bronnen
Language: German (Deutsch) 
Hat nun Lenz die silbern'n Bronnen 
  Losgebunden: 
Knie ich nieder süßbeklommen,
  In die Wunder. 

Himmelreich so kommt geschwommen 
  Auf die Wunden! 
Haft du einzig mich erkoren
  Zu den Wundern? 

In die Ferne süß verloren, 
  Lieder fluten,
Daß sie, rückwärts sanft erschollen,
  Bringen Kunde.

Was die andern sorgen wollen,
  Ist mir dunkel,
Mir will ew'ger Durst nur frommen 
  Nach dem Durste.

Was ich liebte und vernommen,
  Was geklungen,
Ist den eignen tiefen Wonnen 
  Selig Wunder! 

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte aus dem Nachlasse des Freiherrn Joseph von Eichendorff, herausgegeben von Heinrich Meisner, Leipzig, C. F. Amelangs Verlag, 1888, pages 31-32.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2014-05-22 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:05:33
Line count: 20
Word count: 74