by Heinrich Stieglitz (1801 - 1849)

Wanderleben, Wanderlust
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
    Wanderleben, Wanderlust,
Führst mich hinaus in die brennende Weite,
Schwellest das Herz mir zum muthigen Streite,
Lüftest zu freudiger Spende die Brust,
Trägst durch die dräuenden Schrecken der Wüsten
Leicht mich vorüber Oasen und Küsten.
    Mein Schwert meine Welt,
    Der Himmel mein Zelt.
 
    Liebesfrühling, Liederklang,
Legst um die Seele die lockenden Bande,
Rufst mich hinüber zum glühenden Strande,
Wo die Freiheit tönet im Wettgesang;
Machest mich selber zum Sohne der Wege,
Kündest dem Blick die verborgensten Stege,
    Mein Gefährte mein Muth
    Und des Herzens Gluth.
 
    Todestreue, Thatendrang,
O, wen Du füllest mit mächtigem Streben
Der fühlt im rüstigen Kampf nur sein Leben,
Darum hinaus auch, hinaus in die Weite,
Liebe, der Schild in dem blutigen Streite,
    Und der Hörer Kreis
    Deiner Thaten Preis!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, I. Arabien, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, pages 37-38.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Preamble", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2015-07-29
Line count: 23
Word count: 124