by Johann Samuel Patzke (1727 - 1787)

Mädchen sind
Language: German (Deutsch) 
Mädchen sind 
Wie der Wind, 
Schenken oft im Scherze, 
Heute mir, 
Morgen dir, 
Flatterhaft ihr Herze.  

Denke nicht, 
Diese spricht: 
Liebchen, dir zu dienen 
Schmeichelei, 
Heuchelei 
Lacht aus ihren Mienen. 

Wo sie gehn,  
Oder stehn, 
Wenn sie dich auch küssen, 
Werden sie 
Dort und hie 
Was zu tadeln wissen.  

Schön und rund 
Lockt ihr Mund 
Zwar mit süssem Schalle; 
Schlau verdeckt 
Aber steckt 
Doch im Herzen Galle.  

About the headline (FAQ)

View text with footnotes
Confirmed with Der Greis, vierter Band, neue verbesserte Ausgabe, a weekly periodical published by Johann Samuel Patzke, Frankfurt am Main: Hermannschen Buchhandlung, 1785, page 470. Appears in "das 193. Stück: Dialog für Kinder."


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:


Research team for this text: John H. Campbell , Melanie Trumbull

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 24
Word count: 67