by Felix Ludwig Julius Dahn (1834 - 1912)

Wenn die Abendstunden nieder
Language: German (Deutsch) 
Wenn die Abendstunden nieder
Wallen, einst so reich an Glück,
Denk' ich sehnend immer wieder
An die schöne Zeit zurück.

Als mir jede Wolke deuchte
Einer Hoffnung rosig Kleid,
Jedes Sternlein eine Leuchte
Auf dem Pfad zur Seligkeit.

Als ein Liebeshauch sich regte,
Wo gebebt die Espe nur,
Einen Freudengott mir hegte
Jeder Blumenkelch der Flur!

Sinket jetzt der Abend nieder,
Müßt's wie damals, mein' ich, sein,
Und es kommen wirklich wieder
Blumen, Wolken, Sonnenschein.

Ach, es sind die gleichen Stunden,
Doch des sel'gen Inhalts leer:
Denn die Lieb' ist d'raus entschwunden,
Und ich finde sie nicht mehr!

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Ferenc János Szabó

This text was added to the website: 2018-08-15
Line count: 20
Word count: 98