by Johann Heinrich Voss (1751 - 1826)

Juchhei! Juchhei! Da steh' ich, Leute
Language: German (Deutsch) 
Juchhei! Juchhei! Da steh' ich, Leute, 
  Euch allen über'm Kopf,
Vom Magistrat beordert, heute 
  Zu festen diesen Knopf! 

Die Dohlen und die Eulen gucken 
  Mir ehrerbietig zu,
Und hämische Gespenster spuken 
  Um mich, und rufen: Buh! 

Ruft nur! Ihr sollt mich doch wohl lassen! 
  Ich fest' hier im Beruf! 
Pros't, Kobold! Hör' nun auf zu spaßen,
  Du mit dem Pferdehuf! 

Juchhei! ich leere diese Flasche 
  Auf's Wohl der ganzen Stadt! 
Glück, hoch wie dieser Thurm, erhasche
  Sie und den Magistrat! 

Juchhei! wie ist mir so behaglich! 
  Mir schwindelt's recht im Kopf! 
Doch in der That ist's etwas waglich,
  Zu stehn auf diesem Knopf. 

(Die Musik geht einige Takte allein, und drückt 
Verwunderung aus.)

Potztausend! Potztausend! Mich dünkt gar, ich falle! 
Mir flattert der Kittel! -- Wahrhaftig! ich falle!
  Ich armer Bleidecker! Was that ich dir, Sturm? 
  Du wirfst ja den armen Bleidecker vom Thurm! 

Ihr Dohlen! ihr Eulen! wie bin ich erschrocken! 
Noch tiefer? Noch tiefer? Dort hangen die Glocken! 
  Noch tiefer? Nun komme der Kobold, und helf'!
  Potztausend! der Zeiger weis't eben halb zwölf! 

Nun Ziegel! Nun Fenster! Ich bin zu beklagen!
Was werden die Leut' auf dem Kirchhofe sagen?
  Macht Platz da! der Bleidecker kommt mit Gebraus! --
  Und geht gesund und frisch zu Haus. 

About the headline (FAQ)

Confirmed with Sämmtliche poetische Werke von Johann Heinrich Voss, ed. by Abraham Voss, Leipzig, Immanuel Müller, 1835, page 255.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2019-12-15
Line count: 34
Word count: 205