Liebesbeteuerung
Language: German (Deutsch) 
Mädchen, wenn ich dich erblicke,
find' ich keine Ruhe mehr.
Jeder Tag und jede Stunde
ist für mich ganz freudenleer.

Wo ich geh' und wo ich stehe,
liegt mir stets mein Schatz im Sinn.
Seufzer schick' ich in die Höhe,
Tränen schick' ich zu dir hin.

Zwar, die Leute, die dich hassen,
sagen dies und jenes mir,
sagen all', ich soll dich lassen
und mein Herz nicht schenken dir.

Aben ich hab' längst geschworen,
dass ich's treu von Herzen mein'.
Dich hab' ich mir auserkoren,
ohne dich kann ich nicht sein.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Ferdinand von Hiller (1811 - 1885), "Liebesbeteuerung", op. 159 (Acht volksthümliche Lieder für 1 Singstimme mit Pianofortebegleitung) no. 6, published 1878 [ voice and piano ], Köln, P.J. Tonger [sung text checked 1 time]

Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-06-18
Line count: 16
Word count: 91