Der Hochzeitsbraten
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT FRE POR
Therese:
 Ach liebes Herz, ach Theobald,
 Laß dir nur diesmal raten,
 Ich bitt' dich, geh' nicht in den Wald,
 Wir brauchen keinen Braten.

Theobald:
 Der Stein ist scharf, ich fehle nicht,
 Den Hasen muß ich haben.
 Der Kerl muß uns als Hauptgericht
 Beim Hochzeitschmause laben.

Therese:
 Ich bitt' dich, Schatz'.

Theobald:
 Ich geh' allein.

Therese:
 Sie hängen dich!

Theobald:
 Was fällt dir ein!

Therese:
 Allein kann ich nicht bleiben.

Theobald:
 Nun gut, so magst du treiben.

Therese:
 Wo steckt er denn?

Theobald:
 Hier ist der Ort.

Therese:
 Gsch, gsch! Prr, prr!

Theobald:
 Jetzt treibe fort.
 Jetzt hier im Kraut.
 Jetzt im Gebüsch.
 Nur nicht so laut!

Therese:
 Nur immer frisch!

Kaspar:
 Horch! horch! horch! horch!

Theobald:
 Nur still, nur still!

Kaspar:
 Potz Blitz, was soll das sein?
 Ich glaub', sie jagen.
 Da schlag' der Hagel drein!

Theobald:
 Still! still!

Therese:
 Nur aufgepaßt!

Kaspar:
 Potz Blitz!

Theobald:
 Da sprach ja wer?

Therese:
 Was du nicht hörst!
 Gsch, gsch! Prr, prr!

Kaspar:
 Der kommt nicht aus,
 Den sperr' ich ein.

Theobald:
 Es wird der Wind gewesen sein.

Therese:
 O Lust, ein Jägersmann zu sein!
 Gsch, gsch! Prr, prr!
 Ein Has', ein Has'!

Theobald:
 Da liegt er schon!

Kaspar:
 Nun wart', Halunk, dich trifft dein Lohn!

Theobald:
 Welch Meisterschuß,
 Grad' in die Brust.

Kaspar:
 Du Galgenstrick, du Enakssohn,
 Du Haupthalunk', dich trifft dein Lohn!

Therese:
 O sieh! den feisten, feisten Rücken,
 Den will ich trefflich spicken.

Therese, Theobald:
 O Lust, o Lust,
 O süße Jägerlust.

Kaspar:
 Halt Diebsgepack! halt! halt!

Therese, Theobald:
 Nun ist es aus.

Kaspar:
 Den Hasen gebt, die Büchs' heraus.

Theobald:
 Ich muß...

Kaspar:
 ...in's Loch!

Therese:
 Ich will, ich will...

Kaspar:
 ...in's Arbeitshaus!

Therese, Theobald:
 O weh! o weh!
 Mit uns ist's aus.

Kaspar:
 Ich treib' euch schon das Stehlen aus.

Therese, Theobald:
 Herr Jäger, seid doch nicht von Stein,
 Die Hochzeit sollte morgen sein.

Kaspar:
 Was kümmert's mich!

Theobald:
 Mit Most will ich Euch reich verseh'n.

Therese:
 Und ich, ich strick' Euch einen Beutel.

Therese, Theobald:
 O hört, o hört!

Kaspar:
 Das Mädchen ist verzweifelt schön,
 Nein, nein, 's ist alles eitel.

Therese, Theobald:
 Und dieser Thaler weiß und blank,
 Laßt ihr uns geh'n,
 Sei Euer Dank,
 O hört, o hört!
 Ach! statt den Hasenrücken
 Muß ich/sie den Jäger spicken.

Kaspar:
 Sie ist doch zum Entzücken,
 Ich muß ein Aug' zudrücken.
 Nun wohl, weil ernstlich ihr bereut,
 Und 's erstemal im Forste seid,
 Mag Gnad' für Recht heut' walten,
 Ihr möget Hochzeit halten.

Theobald:
 O tausend Dank!

Therese:
 O lieber Herr!

Therese, Theobald:
 Gebt uns zur Hochzeit doch die Ehr'!

Kaspar:
 Es sei, ich komme morgen,
 Für 'n Braten will ich sorgen.

Alle:
 Lebt wohl, lebt wohl bis morgen.

Therese, Theobald:
 Das Herz ist frei von seiner Last,
 Wir haben Hochzeit und 'nen Gast,
 Und obendrein den Braten,
 So sind wir gut beraten;
 La la la la la.

Kaspar:
 Hol' euch der Fuchs, ich wäre fast
 Der Bräut'gam lieber als der Gast,
 Sie ist kein schlechter Braten,
 Der Kerl ist gut beraten;
 La la la la la.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "El rostit de noces", copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Het bruiloftswildbraad", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Le rôti des noces", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • POR Portuguese (Português) (Ana Vargas) , "O Assado de Casamento", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2014-06-16 10:01:49
Line count: 149
Word count: 499