Morgen muß ich weg von hier
Language: German (Deutsch) 
"Morgen muß ich weg von hier
Und muß Abschied nehmen.
O, du allerhöchste Zier!
Scheiden, das bringt Grämen.
Da ich dich so treu geliebt
Über alle Maßen,
Soll ich dich verlassen."
"Fährst du dahin und läßt mich hier,
Was läßt du dann zur Letze mir,
Daß ich mich Leids ergötze?"
"Die rechte Lieb und Stätigkeit!
Meinst, ich sollte dich verlassen?
Du gefällst mir gar so wohl!"
"Morgen willst du weg von mir,
Abschied nehmen mit Gewalt?
O, du allerhöchste Zier!
Scheiden, das bringt Grämen."
Draußen sangen schon die Vögel
In dem Walde mannigfalt.
Saßen da zwei Turteltäublein,
Saßen wohl auf grünem Ast.
Wo sich zwei Verliebte scheiden,
Da vergehet Laub und Gras!
Laub und Gras, das mag verwelken,
Aber treue Liebe nicht!
Kommst mir wohl aus meinen Augen,
Doch aus meinem Herzen nicht.
Wenn zwei gute Freunde sind,
Die einander kennen,
Sonn' und Mond bewegen sich,
Eh' sie sich trennen!
Noch viel größer ist der Schmerz,
Wenn ein treu verliebtes Herz
In die Fremde zieht!

About the headline (FAQ)

Shares the first stanza with this text.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Claus-Christian Schuster

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2017-10-11 12:39:24
Line count: 34
Word count: 165