by Rudolf Sieczynski (1879 - 1952)
Translation © by Linda Godry

Wien, du Stadt meiner Träume
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
 Mein Herz und mein Sinn
 schwärmt stets nur für Wien,
 für Wien, wie es weint, wie es lacht,
 da kenn ich mich aus, da bin ich halt z'haus
 bei Tag und noch mehr bei der Nacht,
 und keiner bleibt kalt,
 ob jung oder alt,
 der Wien wie es wirklich ist, kennt.
 Müßt einmal ich fort
 von dem schönen Ort,
 da nähm' meine Sehnsucht kein End.

Refrain:
 Dann hört ich aus weiter Ferne ein Lied,
 das klingt und singt, das lockt und zieht:
 Wien, Wien, nur du allein
 sollst stets die Stadt meiner Träume sein,
 dort wo die alten Häuser stehn
 dort wo die lieblichen Mädchen gehn,
 Wien, Wien, nur du allein
 sollst stets die Stadt meiner Träume sein,
 dort wo ich glücklich und selig bin,
 ist Wien, ist Wien, ist Wien!

 Bei jeder Gaudé,
 na Sie wissens ja eh,
 bin ich allemal gleich dabei.
 Ich b'halt mein Hamur
 bis spät in der Fruah,
 mir ist alles dann einerlei.
 Und wenn ich beim Wein
 dann sitze zu zweien,
 und sinnend ein Arm mich umschlingt,
 wenn heimlich und leis
 der Heimat zum Preis
 ein Straußischer Walzer erklingt:

(Refrain)

 Ob ich will oder net
 nur hoff ich, recht spät,
 muß ich einmal fort von der Welt.
 Geschieden muß sein,
 von der Liebe und Wein
 weil alles, wie' s kommt, auch vergeht
 Ah, das wird ganz schön,
 ich brauch ja nicht z'gehn,
 ich flieg doch in'Himmel hinauf,
 dort setz ich mich hin,
 schau runter auf Wien,
 der Steffel, der grüßt ja hinauf.

(Refrain)

 In Sturm und in Not, 
 von Feinden umdroht,
 Steht Österreich aufrecht und hehr.
 Von Heiden umwehrt 
 mit funkelndem Schwert
 In eiserner, schirmender Wehr!
 Wo Lied und Gesang 
 im Frieden erklang,
 Ertönt jetzt Trompetensignal!
 Aus sanftem Gemüt 
 erstarkt und erblüht
 Ein Heldengeschlecht ohne Zahl!
 Und wenn dann im Feld der Schlummer euch flieht,
 Ertöne leis' von ferne das Lied:
 Wien, Wien du nur allein, u.s.w.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Linda Godry) , "Vienna, you city of my dreams", copyright © 2004, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Wolfgang Bulla

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 63
Word count: 314

Vienna, you city of my dreams
Language: English  after the German (Deutsch) 
 My heart and my mind
 is so full of Vienna
 for Vienna as it weeps, as it laughs
 that's where I know my way, that's where I'm at home
 at day and at night
 and no one is untouched
 be he young, be he old
 who knows Vienna as it really is.
 Would I have to leave
 this beautiful place 
 my yearning would never end.

Refrain:
 Then I would hear an imaginary, faraway song,
 that sounds and sings, that entices and draws me.
 Vienna, Vienna you alone
 will always be the city of my dreams,
 there, where the cute old houses are,
 there, where the lovely girls walk.
 Vienna, Vienna you alone
 will always be the city of my dreams
 there, where I am happy and delirious
 is Vienna, is Vienna, my Vienna.

 Where there is fun,
 you know 
 I'll be there
 I stay in good form 
 until late in the night
 It's all the same to me then
 and if I sit with a girl 
 drinking wine
 and an arm holds me tight,
 if discretely and quietly,
 praising our home country 
 a waltz by Strauss resounds: 

(Refrain)

 Whether I  want it or not - 
 I only hope it comes late -,
 once I will have to leave this world.
 I will have part
 from love and wine,
 as, whatever you gain, you loose.
 But, it will be quite o. k.
 I won't have to go far, 
 I will fly right into heaven.
 Where I will sit, 
 and watch Vienna from above, 
 and see the St. Stephan' s church greeting me.

(Refrain)

Authorship

  • Translation from German (Deutsch) to English copyright © 2004 by Linda Godry, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you may ask the copyright-holder(s) directly or ask us; we are authorized to grant permission on their behalf. Please provide the translator's name when contacting us.
    Contact: 

Based on

 

This text was added to the website: 2004-07-08
Line count: 48
Word count: 263