by Friedrich August Leo (1820 - 1898)

Schlummerlied
Language: German (Deutsch) 
Die Wipfel säuseln Abendruh,
Die Sonne sinkt dem Meere zu,
Es schweigen die Vöglein all'
Und nur die Nachtigall
Klaget im Hain.
Schliess', süsses Lieb, die Aeuglein zu 
Und schlummre ein in sanfter Ruh, 
Schlummre ein! 

Die Sterne blinken am Himmelsraum,
Um's Lager wehet manch' schöner Traum,
Die Blümlein duften nicht,
Dich küsset des Mondes Licht
Mit hellem Schein --
Schliess', süsses Lieb, die Aeuglein zu
Und schlummre ein in sanfter Ruh,
Schlummre ein!

Die Wellen murmeln so leises Lied,
Die Winde rauschen so sacht durch's Ried,
Und auf dem Mondenstrahl
Tanzen die Elfen im Thal;
Ich sing allein:
Schliess', süsses Lieb, die Aeuglein zu
Und schlummre ein in sanfter Ruh,
Schlummre ein! 

Ihr Alle, die ihr weht und wacht,
Du Nachtigall, du Sternenpracht,
Du heller Mondenglanz,
Ihr Winde, du Wellentanz, 
Stimmt alle ein:
Schliess', holdes Kind, die Aeuglein zu
Und schlummre ein in sanfter Ruh,
Schlummre ein!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2009-09-25
Line count: 32
Word count: 147