by Anonymous / Unidentified Author

Wenn ich der Kaiser wäre
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
   Wenn ich der Kaiser wäre,
Nichts nützte mir die Ehre;
Für dich, du Zauberinn,
Stieg ich von meinem Throne
Und legte meine Krone
Zu deinen Füssen hin.
 
   Lebt ich in jenen Zeiten,
Wo ritterlich zu streiten
Des Mannes Ehre war;
Dich führt ich im Panniere,
Bey jeglichem Turniere
Stellt' ich zum Streit mich dar.
 
   Dürft' ich, wie Wolf [sic]1, den Weisen
Den grossen Satz beweisen,
Dies sey die beste Welt;
Dich wollt ich ihnen zeigen,
Und alle würden schweigen
Und räumen mir das Feld.
 
   Könnt' ich den Preiss [sic] im Singen,
Wie Orpheus, mir erringen,
Ich sänge nur von Dir.
Kein Goldstaub, kein Gepränge,
Kein Kaiserthum erränge
Ein andres Lied von mir.
 
   Nun bin ich nicht der Kaiser,
Kein Ritter und kein Weiser,
Auch Orpheus bin ich nicht!
Ich armer Junge habe
Jetzt leider keine Gabe,
Die deinem Werth entspricht.
 
   Doch alles was ich habe,
Das bring' ich dir zur Gabe;
Mein ganzes Ich ist dein;
Gern bin ich nicht der Kaiser,
Kein Ritter und kein Weiser,
Willst du mein Mädchen seyn.

View original text (without footnotes)
1 This is a reference to Christian Wolff (1679-1754).

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , title 1: "If I were the emperor", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , title 1: "Si j'étais l'empereur", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2016-06-28
Line count: 36
Word count: 173