by Rudolph Baumbach (1840 - 1905)

Sanct Florian hilf
Language: German (Deutsch) 
Weil der Huberbauer 
Florian sich nennt,
Malt' er an die Mauer 
Sich ein Haus, das brennt.
Aus des Daches Fuge 
Steigt der rothe Hahn,
Aber mit dem Kruge 
Löscht Sanct Florian.

Als ich hatte lenkte
Meinen Schritt vorbei 
Und den Filzhut schwenkte 
Vor der Schilderei,
Ward ein Fensterladen
Leise aufgethan,
Und ein Bild voll Gnaden 
Lächelte mich an.

Aus den Blumentöpfen 
Schwankten Nägelein,
Auf zwei blonden Zöpfen
Lag der Sonnenschein.
Von dem Fenstersitze
Bog sich's niederwärts,
Zweier Augen Blitze
Sengten mir das Herz.

Und in Wang' und Stirne
Stieg das Blut mir jach.
Feuer im Gehirne,
Feuer unter'm Dach! 
Über mir zusammen
Loht es himmelan. --
Hilf und lösch' die Flammen,
Heil'ger Florian!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2009-09-29
Line count: 32
Word count: 112