by Peter Cornelius (1824 - 1874)

Nachts
Language: German (Deutsch) 
Nachts bin vom Traum
schlaftrunken ich erwacht.
Wach war ich kaum,
da hab ich gleich an Dich gedacht.

Die Lippe sprach 
ein wunderheimlich Wort
dem Herzen nach,
dann träumt ich selig weiter fort.

Flieht einst auch dich 
treulos die süße Ruh,
denk auch an mich,
sprich auch der Liebe Wörtlein Du!

Sanft lockst du dann
die Ruhe, die dich mied,
in Traumesbann
wiegt dich aufs Neu der Liebe Lied.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Peter Donderwinkel

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 16
Word count: 69