by Gustav Kastropp (1844 - 1925)

Rosmarin
Language: German (Deutsch) 
Wenn du nun verwirfst mein Werben,
stolz verschmähst die zarten Blüten,
und ich sollt' vor Kummer sterben,
was der Himmel mag verhüten,
pflanze Rosmarin, den dunkeln,
auf mein stilles Grab mit Schweigen;
Nachts, wenn hoch die Sterne funkeln,
rauscht mein Geist dann in den Zweigen.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-09-11
Line count: 8
Word count: 45