by Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Und wenn wir unterschieden haben
Language: German (Deutsch) 
Und wenn wir unterschieden haben,
Dann müssen wir lebendige Gaben
Dem Abgesonderten wieder verleihn
Und uns eines Folgelebens erfreun.
 
So, wenn der Maler, der Poet,
Mit Howards Sond'rung wohl vertraut,
Des Morgens früh, am Abend spät
Die Atmosphäre prüfend schaut,
 
Da läßt er den Charakter gelten;
Doch ihm erteilen luft'ge Welten
Das Übergängliche, das Milde,
Daß er es fasse, fühle, bilde. 

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2008-10-23
Line count: 12
Word count: 61