by Heinrich Pfeil (1835 - 1899)

Brüder, lasset uns marschieren
Language: German (Deutsch) 
Brüder, lasset uns marschieren
Hin zum grünbelaubten Wald,
Wo die Vöglein musizieren
Und das Histhorn laut erschallt!
Laßt ein Lied uns feurig singen,
Die zusammen wir gesellt.
Wo die Lieder frisch erklingen,
Ist des Sängers ganze Welt!

Seht die Vöglein in die Ästen,
Wie sie jubeln munter drein,
Wie sie allen ihren Gästen
Grüßend ein Willkommen weihn!
Antwort wollen wir euch bringen
Hoch in euer grünes Zelt!
Wo die Lieder frisch erklingen,
Ist des Sängers ganze Welt!

Rosig glänzend wölbt der Himmel
Über uns sein freundlich Dach;
Laßt uns fliehn das Weltgetümmel,
Bleib' zurücke, wer da mag!
Durch die Lüfte soll es dringen,
Was das Leben uns erhellt!
Wo die Lieder frisch erklingen,
Ist des Sängers ganze Welt!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Hoch deutsches Lied! Eine Auswahl von 300 Texten, ed. by Bernhard Pompecki, Quedlinburg: Friedrich Vieweg, 1900, song no. 24, page 14.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Melanie Trumbull , Paul Ezust [Guest Editor]

This text was added to the website: 2019-06-06
Line count: 24
Word count: 118