Nicht festgebannt an Deutschlands...
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
  Nicht festgebannt an Deutschlands mächt'ge Eichen,
An deutsche Erde ist der deutsche Geist! 
Er soll der hohen, ew'gen Sonne gleichen, 
Die segenbringend eine Welt umkreist.
Die mit dem Licht verleiht der Wärme Spende, 
Die Rosen weckt und nährt die Glut des Weins.
Ihr Brüder reicht zum Bunde Euch die Hände, 
Im deutschen Geist und Herzen sind wir eins!

  Es blüht ein Blümlein in der deutschen Seele, 
Das ist vom Thau des Himmels übersprüht, 
Das gilt uns mehr als Perlen und Juwele -- 
Die fromme Wunderblume heißt: Gemüth! 
Da quillt im Leiden süßer Trostes Segen, 
Das ist der Duft, die Würze uns'res Seins! --
Laßt Hand in Hand uns zieh'n auf unsern Wegen! 
In deutschen Herzen wissen wir uns eins! --

  Wir fühlen stolz uns Bürger eines Landes, 
Wo hoch die Freiheit ihre Fahne schwingt, 
Doch sind wir eingedenk des heil'gen Bandes, 
Das sich um eines Stamms Genossen schlingt. --
Gruß, Bruder, dir, entsproßt in Alpengründen, 
Und dir, gekommen von dem Strand des Rheins! --
Mit Jauchzen soll es unser Lied verkünden: 
Im deutschen Geist und Herzen sind wir eins! --

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2020, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2020-03-23
Line count: 24
Word count: 175