by Karl Gottlieb Lappe (1773 - 1843)

Verheimlichung
Language: German (Deutsch) 
Freudiges freundlich im Herzen gehegt,
Nicht von verrathenden Lippen geregt,
Selig geborgen in schweigender Brust,
Bleibt mir die köstlichste Blüthe der Lust.

Hüte dein Liebes in heiligem Sinn. 
Sprichst du die Freude, so sprichst du sie hin.
Zart ist das Schöne und rauh ist die Welt. 
Aus ist, was rasch von der Lippe dir fällt.

Dichter, du Armer! Ein trauriger Drang 
Reißt dir dein Liebes in Lied und Gesang. 
Was dir den Busen tief innig geschwellt,
Starret am frostigen Lächeln der Welt.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Karl Friedrich Rungenhagen (1778 - 1851), "Verheimlichung", op. 7 (Sechs deutsche Lieder von Göthe, Schiller, de la Motte Fouqué und St. Schütze) no. 6, published c1819? [voice and piano], Berlin: In der Schlesingerschen Buch und Musikhandlung [
     text not verified 
    ]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2010-12-05
Line count: 12
Word count: 82