by Robert Eduard Prutz (1816 - 1872)

Liebeswonne
Language: German (Deutsch) 
Fühle, Geliebte, fühle, o fühle,
Wie mir das Herz, das beseligte, pocht!
Kühle mit duftiger Lippe, o kühle,
Kühle die Glut, die im Busen mir kocht
  Wilde Gedanken
  Irren und schwanken,
  Wandern und ziehen,
  Suchen und fliehen,
Nirgend ist Frieden, nirgend ist Ruh' --
All meine Wonne, Geliebte, bist du!

Trauriges Dunkel hält mich umsponnen,
Wo dich mein sehnendes Auge vermißt:
Aber es leuchten unzählige Sonnen,
Wo mich dein Lächeln, dein liebliches, grüßt.
  Holdes Verlangen
  Nimmt mich gefangen,
  Zärtliche Gluten
  Sprühen und fluten, 
Quellen und strömen und brausen dir zu -- 
All meine Wonne, Geliebte, bist du!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-02-06
Line count: 20
Word count: 95