by August Ludwig Lua (1819 - 1876)

Frühling im Versteck
Language: German (Deutsch) 
Winter unter deiner Decke
sitzet heimlich im Verstecke
dir ein Jüngling wundersam.
Suchen möchten wir ihn gerne,
hielst du ihn mir nicht so ferne,
den die Zeit so lang uns nahm,
dir ein Jüngling wundersam.

Doch du kannst nicht immer halten
mit der Strenge Kraftgewalten
diesen schönen Blütensohn.
Jede Fessel muß zerspringen
wenn er jubelnd will erschwingen
sich auf seinen lichten Thron,
dieser schönen Blütensohn.

Bald wird auf der Freiheit Füssen
er die Erde hold begrüssen
und in Wonnefülle blühn.
Suchen wird er uns dann Alle,
und mit hellem Jubelschalle
locken in sein junges Grün,
und in Wonnefülle blühn.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:


Researcher for this text: Peter Donderwinkel

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 21
Word count: 99