by Heinrich der tugendhafte Schreiber (flourished 1208-28)

Es ist in den Wald gesungen
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Es ist in den Wald gesungen,
Wenn ich der mein Leiden sage,
Die mein Herz mir hat bezwungen;
Sie hört nicht auf meine Klage.

Mir ist wie der Nachtigall,
Die so viel vergeblich singet,
Und ihr doch am Ende bringet
Lauter Schmerz ihr süßer Schall.

Was nützt in dem wilden Walde
Kleiner Vögelein Gesang,
Und ihr Tönen mannichfalte,
Wer sagt ihrem Singen Dank?

Stille bleibt der wilde Wald,
Und die Hirsche weiter ziehen,
Hören nicht den Ton im Fliehen,
Der so ganz umsonst verhallt.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Harald Krebs) , "Old German song", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 16
Word count: 84