by Peter Johann Willatzen (1824 - 1898)

Auf brauner Dänenhaide
Language: German (Deutsch) 
Auf brauner Dänenhaide 
Da ist ein blutroth Feld, 
Da schläft im Ginsterbette 
Ein junger deutscher Held. 

Bei Nacht traf ihn die Kugel, 
Kein Auge hat's geschaut  --  
Ihn weckt kein goldner Morgen, 
Kein froher Lerchenlaut. 

Es steht ein Haus mit Reben 
Am Rhein, am schönen Rhein, 
Da sitzt in bangen Sorgen 
Ein armes Mütterlein. 

Am Fenster lehnt ein Mädchen, 
Schaut trüb gen Norden aus: 
"Und hast du uns vergessen? 
Und kehrst du nie nach Haus?"

Confirmed with Lust und Leid im Liede: neuere deutsche Lyrik, ed. by Hedwig Dohm and 'F. Brunold', Leipzig und Berlin: R. F. Albrecht, 1879, page 274.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2020-06-11
Line count: 16
Word count: 74