by Klaus Groth (1819 - 1899)

Um Ufer rauscht es leise
Language: German (Deutsch) 
Um Ufer rauscht es leise, 
Geruhig liegt der Strand,
Die Wellen ziehen Kreise 
Im weißen Meeressand.

Hinter grünenden Hügeln
Sank die Sonne gemach,
Nun folgt auf leisen Flügeln 
Der milde Abend nach.

Stimmen weit aus der Ferne 
Klingen über die See, --
Und die ewigen Sterne 
Wandeln durch die Höh! 

About the headline (FAQ)

Confirmed with Klaus Groth's Gesammelte Werke. Vierter Band. Plattdeutsche Erzählungen - Hochdeutsche Gedichte, Kiel und Leipzig, Verlag von Lipsius & Tischer, 1893, page 233.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2016-02-08 00:00:00
Last modified: 2016-02-08 16:59:40
Line count: 12
Word count: 49