Morgendämmerung
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Es ist ein still Erwarten in den Bäumen,
Die Nachtigallen in den Büschen schlagen
In irren Klagen, können's doch nicht sagen,
Die Schmerzen all' und Wonne, halb in Träumen.

Die Lerche auch will nicht die Zeit versäumen,
Da solches Schallen bringt die Luft getragen,
Schwingt sich vom Tal, eh's noch beginnt zu tagen,
Im ersten Strahl die Flügel sich zu säumen.

Ich aber stand schon lange in dem Garten
Und bin in's stille Feld hinausgegangen,
Wo leis die Ähren an zu wogen fingen.

O fromme Vöglein, ihr und ich, wir warten
Auf's frohe Licht, da ist uns vor Verlangen
Bei stiller Nacht erwacht so sehnend Singen.

Confirmed with Joseph von Eichendorff, Sämtliche Gedichte in einem Band und Versepen, Frankfurt am Main & Leipzig: Insel Verlag, 2001, pages 381-382.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , title 1: "Daybreak", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , title 1: "Crépuscule du matin", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Ferdinando Albeggiani , Sharon Krebs [Guest Editor]

Text added to the website: 2011-09-09 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:04:34
Line count: 14
Word count: 106