Wann der Tag sich neiget, wann dunkelt...
Language: German (Deutsch) 
Wann der Tag sich neiget, wann dunkelt die Nacht, 
Das Geißblatt duftet, Viole erwacht, 
Dann betet die Hirtin in Herzens Grund, 
Dann tönet der Glocke feiernder Mund: 
Ave Maria.  

Wann dunkelt die Nacht, und der Glocke Geläut 
Den Gottesfrieden auf Erden gebeut, 
Dann senket sich Schwert in die Scheide gewandt,
Dann kreuzt auf dem Harnisch sich eiserne Hand. 
Ave Maria.  

Draus die Heilgen entflohn, da nieden im Land, 
Da wirst du die heilige Kirche genannt, 
Doch hüben und drüben die göttliche Braut, 
Wir preisen dich alle mit einigem Laut: 
Ave Maria.  

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte von Ludwig Giesebrecht, Leipzig: Emil Güntz, 1836, page 370. Appears in Buch der heiligen Jungfrau, no. 1.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2020-01-08 00:00:00
Last modified: 2020-01-08 17:35:09
Line count: 15
Word count: 91