Zur schönen guten Nacht
Language: German (Deutsch) 
Zur schönen guten Nacht, 
Schatz, lebe wohl!  
Wenn all' die Leut' schlafen
So muß ich wachen,  
Muß traurig sein.  

Zur schönen guten Nacht, 
Schatz, lebe wohl! 
Leb' immer in Freuden 
Und ich muß dich meiden 
Bis ich wiederum komm.  

Wenn ich wiederum komm, 
Komm' ich recht zu dir, 
Und dann thu' ich dich küssen 
Und das schmeckt so süße, 
Schatz, du bist mein.  

Schatz, du bist mein 
Und ich bin dein!  
Und das thut mich erfreuen 
Und du wirst's nicht  bereuen, 
Schatz, lebe wohl!  

Und wer hat denn 
Das Lied erdacht? 
Es haben's gesungen 
Zwei Nassauer Jungen 
Zur schönen guten Nacht. 

About the headline (FAQ)

Confirmed with Schwäbische Volkslieder mit ausgewählten Melodien, ed. by Ernst Meier, Berlin: Georg Reimer, 1855, page 103.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2022-04-06
Line count: 25
Word count: 101