by Edmund Höfer (1819 - 1882)

Ich sitz am einsamen Strande
Language: German (Deutsch) 
Ich sitz am einsamen Strande,
Grau kommt der Abend daher, 
Grau ruht und unabsehbar, 
Öde vor mir das Meer.

Es streicht eine Möve droben 
Dahin mit klagendem Schrei,
Und einsam kommt sie geflogen
Und einsam fliegt sie vorbei.

Es dunkelt still auf den Wellen, 
Es dunkelt still in der Höh'.
Der Vogel fliegt weiter und weiter,
Hinaus in die Nacht und die See.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2012-08-12
Line count: 12
Word count: 63