by Friedrich Roeber (1819 - 1901)

Nirwana
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Nacht, in deine dunklen Schatten
Nimm ihn auf, den Kampfessatten!
In den Lenzen,
Ach, da ringt man nach den Kränzen!
Nun zum Sterben
Hat das Werben
Um des flücht'gen Glückes Gunst,
Schaumgebild' und Nebeldunst,
Meine Seele müd' gemacht!
Wie du nahst auf leisen Schwingen,
Will ein Sehnen mich durchdringen:
Losgelöst von allem, was mich hält,
Allem Schmerz und aller Lust der Welt,
Allem Denken, allem Fühlen, Streben,
Zu entschweben,
Aufzugeh'n in dir, Allmutter Nacht.

Confirmed with Friedrich Roeber, Lyrische und epische Gedichte, Fest- und Märchenspiele, Dritte, vermehrte Auflage, Leipzig: Jul. Baedeker, [1897], pages 50-51.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by O. Langhans , "Nirwana", op. 34 (Drei Gedichte für 1 Singstimme mit Pianofortebegleitung) no. 2, published 1895 [ voice and piano ], Leipzig, Schuberth & Co. [sung text not yet checked]

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Nirvana", copyright © 2020, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2020-06-23
Line count: 16
Word count: 74