by Feodor Franz Ludwig Löwe (1816 - 1890)

Ein Schifflein stößt vom Lande
Language: German (Deutsch) 
Ein Schifflein stößt vom Lande
Weit in die blaue See;
Du armes Herz am Strande,
Das Scheiden tut so weh.

Es grüßt, es winkt von Ferne
ein Tüchlein weiß und fein;
Vier treue Liebessterne,
Verlieren ihren Schein.

Du an der Uferstelle,
Du auf dem Schifflein dort;
Die Träne trinkt die Welle,
Im Wind verweht das Wort.

Verschwunden und verflogen,
Was auf den Wellen trieb;
Einsam zurückgezogen,
Wer lang am Ufer blieb.

Die Wellen gehn und schwellen
Gleichgültig ihre Bahn;
Was geht denn  auch die Wellen
Ein Menschenabschied an?

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2013-09-09
Line count: 20
Word count: 88