by Karl Weitbrecht (1847 - 1904)

Bei der Knospen erstem Träumen
Language: German (Deutsch) 
Bei der Knospen erstem Träumen 
Sang ich dir das erste Lied  --  
Blüten fielen von den Bäumen, 
Als das Leben schnell uns schied;  
In dem Wind verwehn die Lieder, 
Und wir sehen uns nicht wieder.  

Viele blaue Berge liegen 
Fernhinab bis an das Meer, 
Wie verirrte Vögel fliegen 
Meine Lieder drüber her  --  
In dem Wind verwehn die Lieder, 
Und wir sehen uns nicht wieder.  

Wo die dunkeln Wälder lauschen, 
Zwischen Bergen liegt dein Haus  --  
Wenn von dort die Lüfte rauschen, 
Klingt mein Singen leise aus.  
In dem Wind verwehn die Lieder, 
Und wir sehen uns nicht wieder.  

Kühle Lüfte rauschen leise,  
Und es schauert leis der Baum,  
Still wehmütig klingt die Weise  
Wie von letztem Liebestraum:  
In dem Wind verwehn die Lieder, 
Und wir sehen uns nicht wieder.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gesammelte Gedichte von Carl Weitbrecht, published 1903, Stuttgart: Adolf Bonz & Comp., in Jugendstimmen, page 13.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2017-07-01
Line count: 24
Word count: 127