Zwei Männerchöre , opus 39

by José Berr (1874 - 1947)

1. Weil mein Schatz vorbeigerauscht [sung text not yet checked]

Unter'm Schlehdornhag zwischen welkem Laub
Da rieselt's lind im zarten Staub,
Da quellen die frühsten Knospen leis,
Unter'm Schlehdornhag, daß es Niemand weiß.

Aus dem linden Staub unter'm Schlehdornhag,
Schon eh man schreibt den Ostertag,
Da haben die Blumen aufgelauscht,
Weil mein Schatz, mein Schatz vorbeigerauscht.

Authorship:

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

2. Sommernacht [sung text not yet checked]

An ferne Berge schlug die Donnerkeulen
Ein rasch verrauschtes Nachmittagsgewitter.
Die Bauern zogen heim auf müden Gäulen,
Und singend kehrten Winzervolk und Schnitter.
Auf allen Dächern qualmten blaue Säulen
Genügsam himmelan, ein luftig Gitter.
Nun ist es Nacht, es geistern schon die Eulen,
Einsam aus einer Laube klingt die Zither.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Summer night", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Nuit dété", copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani